SMS-I – Sectional Mounting System Internal – DADCO

In diesem Artikel möchten wir die Vorteile der SMS-I (Sectional Mounting System Internal) Verbundplatte gegenüber normalen Verbundsystemen mit Gasdruckfedern verdeutlichen.  

Die Gasdruckfedern werden auf einer Basisplatte montiert und durch Bohrungen in der Platte intern miteinander verbunden. Dadurch fallen Komponenten, wie Schläuche und Armaturen, die bei einer normalen Tankplatte benötigt werden, weg. Die Verschraubung der Gasdruckfedern auf der Platte ist mittels Verbindungsbohrungen gelöst. Zusätzliches Schraubmaterial für die Befestigung wird nicht mehr benötigt.
Die flexible Kontroll – und Bedientafel dient zum Befüllen, Entlüften und Überwachen des Druckes. DADCO Gasdruckfedern werden bei einem SMS-I Verbundsystem mit einer Dichtscheibe auf der Platte befestigt, um so die Konstanz im Druck zu gewährleisten. Eine zentrale Kontroll – und Bedientafel steuert und überwacht die Funktionalität und ist, je nach Anforderungen und Aufbau der SMS-I Verbundplatte, in unterschiedlichen Ausführungen erhältlich. Die Bedientafel hat ein Hochdruckmanometer, ein Schnelltrenn-Befüllventil, ein Entlüftungsventil und eine Berstsicherung, zum Schutz vor Überdruck.
Ergänzt werden kann das Verbundsystem mit einem Ausgleichstank, um das Volumen zu vergrößern und so den Kraftanstieg zu reduzieren. Das SMS-I-Modell besitzt einen bodenseitigen Anschluss. Die Befestigung auf der Tankplatte erfolgt mit einer Dichtscheibe und Standardschrauben.  

Optional erhältlich sind eine Vielzahl von Druckschaltern und digitalen Überwachungssystemen. Diese alarmieren den Anwender, ob der Systemdruck der zuvor eingestellten Werte entspricht. Druckschalter kontrollieren aktiv den Druck und schalten die Funktionalität der Presse ab, wenn der eingestellte Mindestdruck unterschritten wird oder eine Erhöhung des Drucks erfolgt.

Wir bieten Ihnen eine Vielzahl von elektronischen Druckwächtern, zur Überwachung des Drucks während des Betriebs an:

  • Der EDS-Schalter (Elektronischer Druckschalter) hat ein Display das den Druck in bar, psi oder MPa anzeigt. Das Display der EDS Modelle, kann um 270° und, das Gehäuse um 340° gedreht werden. Der Sensor enthält zwei schaltbare Ausgänge, die einfach vorne mit Druckknöpfen bedient werden.
  • Der DSK- Schalter (Einstellbarer Druckschalter) verwendet den Eingangsdruck zur Betätigung eines SPDT Schalters, wenn der Druck ansteigt oder unter einen Grenzwert fällt. Der manuell einstellbare Schalter überwacht den Systemdruck und informiert die Pressesteuerung, das entweder zu viel oder zu wenig Druck vorhanden ist.
  • Die DPT-Einheit (Elektronischer Umwandler) ist ein Druckumwandler, der durch ein Analogsignal, eine Spannung ausgibt. Der DPT wandelt den Druckeingang in ein 0-10 Volt Ausgang um. Die Ausgangsspannung kann so einem bestimmten Druck zugeordnet werden.
  •  Die Bedientafel mit Druckmonitor dient zum Befüllen und zur Druckanzeige im System. Die Bedientafel kann auf bar, psi oder MPa eingestellt werden und enthält einen digitalen Drucksensor mit programmierbaren Ausgangssignal, der ein Druckabfall unter dem Grenzwert anzeigt. Diese Bedientafel entspricht dem Toyota Standard D-PACPS-B

 

Das neuartige Sectional Mounting System Internal oder kurz SMS-I-System, zeichnet sich durch eine deutliche Verbesserung der Funktionalität aus. Dieses System ist kostengünstiger, die Wartung vereinfacht sich und die Funktionalität effizienter, als bei herkömmlichen Tankplattensystemen.
Der Hersteller testet die Platten vor der Auslieferung auf ihre Dichtheit und entwickelt diese spezielle nach Kundenvorgaben und Anforderungen. Je nach Einsatz werden die Gasdruckfedern speziell abgestimmt und hinsichtlich der benötigten Kraft, der Hublänge, Plattenstärke und der Brennmaße, sowie der zusätzlich angebrachten Bohrungen für die Montage der Platte produziert. Das SMS-i System kann über die Kontroll- und Bedientafel außerhalb des Werkzeuges befüllt, entlüftet und überwacht werden. Das vielfältige Zubehörmaterial ergänzt das Angebot.
 

Für eine optimale Lösung bitten wir Sie, Kontakt zu uns aufzunehmen. Wir beraten Sie gerne!